Neuraltherapie nach Dr. med. Huneke

Dr. med. Ferdinand Huneke fand schon 1925 bei der lokalen Anwendung eines Anästhetikums heraus, dass innerhalb von Sekunden - auch fern vom Injektionsort - Wirkungen erzielt werden können.

Sämtliche Schmerzsyndrome des Bewegungsapparates und auch Schmerzformen, wie Migräne, können mit Neuraltherapie behandelt werden. Der Einsatz erfolgt aufgrund von Diagnose und Indikation in die Schmerz- oder Akupunkturpunkte und in Störfelder wie Narben.

Bernd Abel: "Schmerztherapie-Neuraltherapie"
Gisela Hoffmann/Richard Ebert: "Krank durch Narben"; Gesund durch Narbenentstörung und Energieausgleich